Linksammlung zum Bauhaus und zum Neuen Bauen

Das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung in Berlin ermöglicht Einblicke in die weltweit größte Sammlung zum Thema. Zahlreiche Dokumente, Fotographien und Werke sämtlicher Gattungen bieten eine umfassende Betrachtung auf das Bauhaus und seine Entwicklung.
www.bauhaus.de

Die Grand Tour der Moderne verbindet bekannte und weniger bekannte Gebäude im Bauhaus-Stil, die zwischen 1900 und 2000 in ganz Deutschland erbaut wurden. Mithilfe von Tourenvorschlägen können herausragende Orte des Bauhauses einfach entdeckt werden.
www.grandtourdermoderne.de

Für 100 jahre bauhaus haben sich sammlungsführende Bauhaus-Institutionen, der Bund sowie elf Bundesländer zum Bauhaus-Verbund 2019 zusammengeschlossen. Es werden Neuigkeiten und Informationen rund um das Bauhaus, aktuelle Veranstaltungen und Reiseziele zu spannenden Bauhausgebäuden zusammengeführt.
www.bauhaus100.de

Das Bauhaus-Museum in Weimar, im Frühjahr 2019 eröffnet, vermittelt Einblicke in die Kunst des beginnenden 20. Jahrhunderts in Weimar, wobei im Mittelpunkt das Bauhaus steht. Gezeigt werden vor allem Bestände der historischen Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar zur Vorgeschichte, Geschichte und Nachwirkung des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses.
www.klassik-stiftung.de/bauhaus-museum-weimar

Die einflussreichste Gestaltungsschule des 20. Jahrhunderts, das Staatliche Bauhaus, wurde 1919 im Hauptgebäude der heutigen Bauhaus-Universität Weimar gegründet. Heute bietet diese ein Studienangebot von Architektur über Bauingenieurswesen bis zu Mediengestaltung.
www.uni-weimar.de

Die meisten Bauhausbauten befinden sich in Dessau: das Bauhausgebäude, die Meisterhäuser, die Siedlung Dessau-Törten, das Kornhaus, Haus Fieger, das Stahlhaus und das Arbeitsamt. Zum 100. Gründungsjubiläum entsteht zusätzlich ein Bauhaus-Museum, in welchem über 49.000 katalogisierte Exponate Platz finden werden. Eröffnung ist am 8. September 2019.
www.bauhaus-dessau.de/de/index.html

Am südlichen Stadtrand von Berlin entstand zwischen 1962 und 1975 die Gropiusstadt. Walter Gropius entwickelte den ersten Entwurf, der jedoch aufgrund von Platz- und Wohnungsmangel stark überarbeitet wurde. Rund 36.000 Einwohner leben heute in der Gropiusstadt.
www.qm-gropiusstadt.de/181.0.htm

Die Weissenhofsiedlung in Stuttgart mit Bauten von Le Corbusier, Gropius, Mies van der Rohe, Scharoun, Adolf G. Schneck und anderen entstand 1927 als Bauausstellung der Stadt Stuttgart und des Deutschen Werkbundes. Mit dem Doppelhaus von Le Corbusier steht Besuchern ein begehbares Exponat der damaligen Ausstellung zu Verfügung.
www.stuttgart.de/weissenhof
www.weissenhofsiedlung.de

Die Stuttgarter Staatsgalerie zeigt eine Fülle von Werken von Bauhaus-Künstlern, darunter Oskar Schlemmer.
www.staatsgalerie.de

Mit der von Walter Gropius entworfenen und 1929 eröffneten Dammerstock-Siedlung wandte sich die Stadt Karlsruhe erstmalig dem modernen Siedlungsbau zu.
ka.stadtwiki.net/Dammerstocksiedlung
www.karlsruhe-tourismus.de/bauhau

Der Gebäudekomplex der von 1953 bis 1968 existenten Hochschule für Gestaltung auf dem Oberen Kuhberg in Ulm zählt zu den bedeutendsten baulichen Manifestationen in der jungen Bundesrepublik und ist ein exponiertes Beispiel für „Konkrete Architektur“.
www.hfg-ulm.de

Mehr zum Bauhaus in Baden-Württemberg unter www.tourismus-bw.de/kultur

 

 

 

Nach oben

 

Fotoalbum Architektur