Architektur, Kunst und Design

Foto: Gerd Jütten
Foto: Gerd Jütten

1929/30 baute die Deutsche Gesellschaft für Kaufmannserholungsheime nach wechselvoller Vorgeschichte das „Haus auf der Alb“.

Das vom Stuttgarter Architekten Adolf G. Schneck gemeinsam mit dem Bauherrn Dr. Georg Goldstein realisierte Ferienheim ist eines der seltenen gut erhaltenen Beispiele der schlichten, transparenten, funktionalen und sozial inspirierten „Architektur der Moderne“ (sog. Neues Bauen).

Das Haus auf der Alb unterstützt mit seiner ursprünglichen Intention und seiner Formensprache in idealer Weise die Arbeit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg für die Demokratie.

 

Fotoalbum Architektur

 
 
 
 
 
 

Panoramablick

 

Haus auf der Alb



schauen Sie sich um...

 
 
 
 
 

Sie erreichen uns...

 

Haus auf der Alb
Hanner Steige 1
72574 Bad Urach
Tel.: 07125.152-0
Fax: 07125.152-100 (Empfang)